Samstag, 4. Oktober 2014

Gestohlenes Glück

Die ersten zwei Strophen aus dem Lied "Gestohlenes Glück" eines ukrainischen Sängers, Anatolij Matwijtschuk.

Ich weiß bis heute selber nicht,
warum mir dies geschehen musste,
aber ich lebe nun wie'n Dieb,
der eines Glück zu stehlen wusste.

Wir schlossen keinen Ehebund;
ich werd' ihr trotzdem Rede stehen.
Und dafür gibt es einen Grund:
Sie ist mir wichtiger als Sehen.

4. Oktober 2014